Stadtkultur

Festwochenende in Andernach am Dom

Andernacher Kulturnacht light trifft auf das Domjubiläum

Am vergangenen Wochenende wurde in Andernach viel Kultur geboten. Mit dem Domjubiläum "800 Jahre Mariendom Andernach" und der "Andernacher Kulturnacht light" fand von Freitag, 03.09. bis Sonntag, 05.09.2021 ein abwechslungsreiches Programm an verschiedenen Orten statt.

Los ging es am Freitag mit den "Kölsche Leeder vom Dom" und der Kölschband Spontan auf dem Vorplatz des Mariendoms. Die Stimmung war ausgelassen und das Veranstaltungsgelände innerhalb weniger Minuten gefüllt. Die fünf Musiker aus Kobern-Gondorf spielten bekannte Hymnen und Lieder der Kölner Mundart und luden zum mitsingen und schunkel ein.

Der Samstag stand dann ganztägig im Zeichen der Andernacher Kulturnacht, die in diesem Jahr in der "Lightversion" an nur zwei Veranstaltungsorten stattfand. Die Eröffnung machte "Seatown Seven Hot Jazz" und der Kunstgarten mit Ausstellungen des "Kunstkreis Namedys" sowie einer Kunstaktion für Kinder und Jugendliche mit Doris Büma. Im Anschluss gab es auf der Open-Air-Bühne am Dom eine literarische Lesung mit den "Findlingen", eine musikalische Comedy-Zaubershow mit dem Vater und Sohn Duo "Die Buschs" und einer griechischen Tanzperformance der Gruppe "Ilios". Parallel dazu sangen die Chöre "SoprAltos" und der "Männerchor Sommerspecial" unter der musikalischen Leitung von Barbara Nöst-Butz im Dom. In der Christuskirche wurden ab 16.00 Uhr ruhigere Töne angespielt. Hier performte der Autoharpsinger "Alexandre Zindel" irische Folklieder bis hin zu Chansons, das Musikerduo "Klezfluentes" spielte jüdische Lieder auf Klarinette, Saxophone und Gitarre, das "Duo Harfenzauber" präsentierte sein vielseitiges Harfenspiel und der Andernacher Buchautor Andreas J. Schulte las aus seinem Thriller "Tiefenzone" bis in die späten Abendstunden.

Selbstverständlich kamen auch die Fans der rockigen Livemusik an diesem Abend auf Ihre Kosten. So spielte die Neuweider Deutschrock Band "ANKA" eigene Songs mit eigenem Sound im Vorprogramm, bis die bekannte Coverband "Sidewalk" mit ihrem Disco Rockerz Programm den 500 anwesenden Zuschauern ordentlich einheizte. Im Anschluss spielte "Teddy and the Slags" fetzige Sounds von Country, Rockabilly und Rock'n'Roll bis die Andernacher Band "Just 2 Jam" mit einem Potpourri der letzten 40 Jahre den krönenden Abschluss dieses gelungenen Abends bildete.

Auch kulinarisch kamen die Besucher an diesem Wochenende auf ihre Kosten. So gab es im Veranstaltungsgelände des Mariendoms einen kleinen "Street-Food-Bereich" mit verschiedenen Spezialitäten und leckeren Cocktails. Am Abend erstrahlte dann die Fassade des 800-jährigen Doms in bunten Farben und sorgte für ein stimmiges Ambiente.

Nach dem Festgottesdienst am Sonntag klang bei Kaffee und Kuchen das Festwochenende so langsam aus. Am Mittag spielte das "Jubilee Ballroom Orchestra" und die "Egerländer-Formation des Stadtorchesters" auf der Bühne am Dom und im Schatten gab es ein abwechslungsreiches Angebot für Kinder und Familien.

Die Veranstaltungstage fanden aufgrund der Pandemie unter den geltenden Hygienebestimmungen des Landes Rheinland-Pfalz mit maximal 500 zeitgleich anwesenden Besuchern und unter Einhaltung der 3G-Regelung statt. Gerne hätten wir an diesem Wochenende mit mehr Besuchern gefeiert und hoffen daher auf eine Kulturnacht 2022, so wie wir sie kennen und lieben.


Andernacher Kulturnacht light

04.09.2021

Foto

Fotos: Kulturamt Andernach


Domfest zum Jubiläum / Kölsche Leeder vom Dom

03.09. und 05.09.2021


Fotos: Karl-Peter Schmelzeisen